Das genetische Erbe - Ségolène Aymé

Anlässlich der von Frau Brockmeier organisierten UNESCO-Woche hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, an einem Vortrag von Frau Ségolène Aymé, emeritierte Forschungsdirektorin am INSERM, teilzunehmen. 

Die ausgebildete Ärztin, Genetikerin und Epidemiologin ist auch die Schöpferin von ORPHANET, einer weltweiten Referenzwebsite für seltene Krankheiten und Medikamente für seltene Leiden. Sie hat zahlreiche internationale Funktionen im Dienste der medizinischen Genetik, der seltenen Krankheiten und der Arzneimittel für seltene Leiden ausgeübt. Sie hat dazu beigetragen, die Reflexion über die durch die Genomik aufgeworfenen Probleme auf europäischer Ebene und im Ethikausschuss des INSERM zu organisieren. Heute ist sie Vorsitzende des Ethikausschusses des Institut du Cerveau in Paris und des wissenschaftlichen Beratungsausschusses des nationalen Lagers für Gesundheitsdaten. Sie ist Autorin eines Buches für die breite Öffentlichkeit mit dem Titel Les injustices de la naissance (Die Ungerechtigkeiten der Geburt).

Um sich auf ihren Besuch vorzubereiten, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1SIA mit Schwerpunkt SVT Videokapseln auf Englisch erstellt, die Sie sich unten ansehen können.

Zu den Themen, die während der Konferenz angesprochen wurden, gehörten :

  • Human genome sequencing (Karl, Yukie, Leo, Pierre & Clark)

 

  • Genomik und Krankheiten (Loanne, Emilie, Blanche, Marie & Maria)
  • Die menschliche Vielfalt im Genom (Aziz, Alexandre, Nael, Benjamin und Ray)
  • Die menschliche Geschichte im Genom gelesen (Sofiia, Maïa, Inès, Ellie & Nayonika)
  • Die Grenzen der Genomforschung (Hippolyte, Esteban, Max, Célestin & Thomas

Vente de goodies - logo LFA

Warten Sie nicht zu lange mit Ihrer Bestellung! Es bleiben noch einige Tage bis zum Redaktionsschluss!

Liebe Eltern, liebe Lehrer, liebe Kollegen, liebe Schüler!

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Elysée-Vertrags wollte das Deutsch-Französische Gymnasium als Erinnerung einige Sammlerobjekte mit einem Logo herausgeben, das speziell von Brieuc CHAMPROUX in der Klasse 1SMP2 entworfen und von der gesamten Schulgemeinschaft ausgewählt wurde.

Zur Information: Der Erlös aus diesem Verkauf ist für die Finanzierung von Projekten für die Schüler bestimmt.

Um unsere Artikel zu entdecken und über den Online-Shop zu bestellen, klicken Sie auf den folgenden Link: hier klicken

 

Nationale Biologieolympiade 2023

08 mars 2023

 

 

Anlässlich der Nationalen Biologieolympiade 2023 haben vier Schülerinnen und Schüler der 1SIA1 mit dem Schwerpunkt SVT das Deutsch-Französische Gymnasium beim Regionalfinale im Muséum National d'Histoire Naturelle in Paris vertreten.

Dies war die Gelegenheit für die Schüler, ihr Projekt zum Thema "Wasser und Leben" vorzustellen, an dem sie in den letzten Monaten ernsthaft und mit viel Elan gearbeitet hatten. Es gab zwar keinen Titel, aber eine sehr bereichernde Erfahrung, die ihnen einen Fuß in die Welt der Forschung gesetzt hat: Durchführung von Experimenten, Analyse ihrer eigenen Daten, Präsentation ihrer Ergebnisse, Videomontage und Treffen mit Forschern.

Ein schöner Nachmittag im Museum, wie diese Erinnerungsfotos zeigen: